Auftritt der Übergangsklasse 7/9a beim Brechtfestival Februar 2013

 

In Zusammenarbeit mit der Schauspielerin und Brecht-Interpretin Karla Andrä bereiteten die Schüler der Übergangsklasse 7/9a an vier Terminen im Januar eine Präsentation zum Brechtfestival „Der junge Brecht“ vor. Sie lernten das Lied „Mackie Messer“ und das Gedicht „Lob des Lernens“. Überhaupt beschäftigte uns das Leben und Schaffen des berühmten Augsburgers mehrere Wochen.

 P2020573

 

 

Am Abend der Langen Brechtnacht, Samstag, dem 2. Februar 2013 durfte die Klasse neben Auftritten von SchülerInnen und Schülern des Holbein- und des Stetten-Gymnasiums die

Ergebnisse ihrer Arbeit vor dem Stadttheater zeigen. Musikalisch begleitet wurden wir sehr professionell von zwei Gitarristen und einem Schlagzeuger.

 

 

P2020568

Valon darf trommeln...

 

  P2020562

Nachdem wir uns nach der Präsentation von „Lob des Lernens“ auf den Stufen des Stadttheaters einige Zeit bei Limo in der Theaterkantine aufwärmen durften, trotzten wir weiter Kälte und Schneeregen und sangen „Die Moritat von Mackie Messer“. Nach dem Auftritt vor dem Stadttheater ging es durch die Stadt bis zum Brechthaus, wo der Abend mit einer letzten Rezitation ein Ende fand.


P2020560

 

Es war ein kalter, aber sehr schöner Abend. Niemand hat seinen Text vergessen und es war toll, die Arbeit mehrerer Wochen zeigen zu dürfen. Besonders schön war, dass mehrere Eltern uns zum Auftritt begleitet haben.

 

Wer mehr sehen will, findet auf der Homepage des Brechtfestivals unter Fotogalerie/Impressionen 2013/Lange Brechtnacht Teil 2 einige schöne Pressefotos, auf denen unsere Schüler gut zu erkennen sind.

 

 

www.brechtfestival.de/