Schulleben

Warum wir alle gerne zur Schule gehen...

Endlich ist er da - unser Wasserspender!

Ganz herzlich wollen wir uns bei unserem Elternbeirat bedanken, der uns tatkräftig bei der Beschaffung

und Installation des Wasserspenders unterstützt hat. Jedes Kind kann sich ab sofort im 1. Stock unserer

frisches Trinkwasser mit oder ohne Kohlensäure selbst "zapfen".

Bitte geben Sie Ihrem Kind eine für Kohlensäure geeignete Trinkflasche mit in die Schule.

Von unseren Schülern wird der Wasserspender sehr gut besucht.

 

wasser2wasser3

 

 

Unser Ausflug zum Brecht-Haus

 
“Es war einmal ein Fisch mit Namen FASCH…  der hatte einen weißen ASCH…” Diese Zeilen stammen aus einem Gedicht von Bertold Brecht. Sie gaben Anlass für den Poesie-Parcours “FISCH FASCH” im Geburtshaus Bertold Brechts, den beide vierten Klassen am 28. Februar, anlässlich des diesjährigen Brecht-Festivals, durchlaufen haben. Zum Schluss gingen alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen selbst ans Werk und dichteten kleine Verse. Das hätte Bert Brecht bestimmt gefallen! 
brecht2 brecht1

Pancake-Friday

Am rußigen Freitag feierte die Klasse 3 a mit ihren Paten aus der Klasse 7/9 a ein englisches "Faschingsfest". Dort werden am Pancake-Tuesday leckere Pfannkuchen gebacken, um den Kühlschrank vor Beginn der Fastenzeit zu entleeren. Der Pancake-Friday bereitete allein Beteiligten viel Spaß und die Pfannkuchen schmeckten allen sehr lecker. Vielen Dank an unsere Frau Keppeler!!

caro0caro1

 

Der Berufsinformationstag an unserer Schule

Am Donnerstag, den 08.02.2018, fand wieder unser alljährlicher Berufsinformationsabend an der St.-Georg Mittelschule statt.

Unsere SchülerInnen konnten in diversen Vorträgen als auch an den Ständen einen vertieften Einblick in eine Vielzahl verschiedener Berufe bekommen. Für manche SchülerInnen haben sich daraus neue Optionen in ihrer Berufswahl ergeben, andere wurden in ihrer Berufsrichtung bestätigt und konnten Kontakte für Praktika oder Ausbildungsstellen knüpfen.

An jener Stelle möchten wir uns nochmals herzlichst bei alle mitwirkenden VertreterInnen der Firmen, Einrichtungen, Berufsschulen sowie der Handwerkskammer für Schwaben für ihre Unterstützung und gute Zusammenarbeit bedanken.

Ein Dank geht ebenfalls an unsere Schulleitung und unterstützenden LehrerInnen sowie an die SchülerInnen der 8. und 9. Jahrgangsstufen, welche auch in diesem Jahr wieder für den Aufbau und das Catering-Buffet zuständig waren.

b1b0b3

b6b9

Mitsingkonzert im Abraxas

Wenn der Musikante aus Schwabenland zu Gast ist, der Postbote auf Türkisch begrüßt wird, das russische Krokodil Gena Geburtstag feiert oder die Kinder mit einem Lied aus Kamerun zum Tanz eingeladen werden - dann wurde das RADIO VIELFALT angeschaltet! Die gleichnamige Liedersammlung, die gemeinsam mit Augsburger Schülerinnen und Schülern entstanden ist, bietet die Grundlage für dieses Konzert, in dem das ganze Publikum eingeladen ist, mitzusingen!
Am 30. Januar sind die vierten Klassen zum Abraxas gefahren und haben am Mitsingkonzert teilgenommen.
Vielen Dank an alle Musiker und das MehrMusik!-Team!
gr6gr7gr8

 

Die Klasse 4 b beim Schlittschuhfahren!

Die Schlittschuhe eingepackt und los geht es! Zum Glück ist das Curt-Frenzel-Stadion ganz in der Nähe unserer Schule! So können die Schüler und Schülerinnen zum Eislaufen gehen. Den Kindern macht es riesigen Spaß den Sportunterricht auf dem Eis zu verbringen.

gr1gr3

Der Nikolaus war zu Besuch in der Grundschule

nikolaus1nikola3

Die Kinder dankten ihm mit selbstgemalten Bildern!

nikola2nikola

 

Der erste Schnee

Es schneit, es schneit… Obwohl der Winteranfang erst am 21.12 ist, kamen heute schon die ersten, großen Schneeflocken vom Himmel.
Und dafür kann man doch mal kurz Dezimalbrüche einfach Dezimalbrüche sein lassen und schauen, was da so alles vom Himmel kommt.

Die Klasse Ü 7/9a wünscht allen eine schöne, vorweihnachtliche Zeit. Und auch wir freuen uns schon auf das erste Türchen unseres Adventskalenders … J

schnee3schnee1

Wir beide sind in der St. Georg Grund- und Mittelschule die

„Gesundheits- und Integrationsfachkräfte im Schulalltag (GISa)“. 

Näheres können Sie auch in einem Bericht des Augsburrg TV entnehmen. 

https://www.augsburg.tv/mediathek/video/schulkrankenschwester-an-st-georg-schule-in-augsburg/

Sani1      sani2

Fr. A. De Napoli                        Fr. M. Steinhaus

Zu erreichen sind wir:

Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Raum:     202 / 2. Stock

Tel:                 0152 07085126

E-Mail:           Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir sind für dich da, wenn

  • du Bauchweh, Kopfweh hast, oder dir schlecht ist,
  • du dich in der Schule verletzt hast oder du einfach ein Pflaster brauchst,
  • du Hilfe beim Einnehmen von Medikamenten brauchst,
  • deine Eltern Fragen zu deiner oder ihrer Gesundheit haben.

Dann komm zu uns und wir helfen dir!

Versprochen: Es bleibt unter uns!

 

 

Bundesweiter Vorlesetag am 17.11.2017

"Der bundesweite Vorlesetag ist eine gemeinsame Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung. Dieser Aktionstag für das Vorlesen findet seit 2004 jedes Jahr am dritten Freitag im November statt. Ziel ist es, Begeisterung für das Lesen und Vorlesen zu wecken und Kinder bereits früh mit dem geschriebenen und erzählten Wort in Kontakt zu bringen.” (http://www.vorlesetag.de/)

Auch wir, die Schüler und Schülerinnen der St. Georg Grundschule, haben an dieser Aktion teilgenommen! Die Klassen 1b und 4b lasen sich gegenseitig vor. Es hat den Kindern sichtlich Spaß bereit. 

vorlese3vorlese2vorlese1

 

Das Märchenzelt

Unsere Grund- und Mittelschüler konnten am Montag, den 20.11. wieder weihnachtliche Märchen am Lagerfeuer direkt im Pausenhof hören.

Zu Besuch war das Märchenzelt, das sonst auf dem Abraxasgelände steht. Ein ganz besonderes Erlebnis für unsere Schüler war die Atmosphäre in dem mongolischen Jurtezelt, das mit richtigem Feuer beheitzt wurde und in dem 2 Schulklassen Platz fanden. Bei Kinderpunsch hörten die Kinder gespannt die "Legende vom Nikolaus aus Russland" oder dem "Geschenk der Weisen" zu.

märchenzelt1märchen2

Manege frei

Am Dienstag, den 14.11 startete das Zirkusprojekt "Manege frei St.-Georg" mit einer großen Auftaktveranstaltung. Die Klassen 5 bis 7 durften unter der fachkundigen Anleitung von Ingo Hoffmann Bälle, Kendamas, Ringe und Diabolos ausprobieren und konnten erste Tricks erlernen. Auch das Gleichgewicht konnte auf Slacklines und Stelzen ausgetestet werden.

Ab Dezember startet dann eine wöchentliche Zirkus AG, in der die erworbenen Fähigkeiten vertieft und erweitert werden können.

jonglier1jonglier3

jonglier24jonglieren 3jonglieren1

Teilnahme am bundesweiten Green-Day am 14.11.2017 bei der Handwerkskammer für Schwaben

Am „Green-Da“, dem Orientierungstag für Umweltberufe, haben sich einige SchülerInnen unserer Schule in diesem Jahr bei der Handwerkskammer für Schwaben (HWK) beteiligt.

Beim „Green Day“ lernen Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen Schülerinnen und Schüler aus ihrer Region kennen und stellen ihnen vor Ort ihr Engagement für Umwelt- und Klimaschutz vor. Ein Gewinn für beide Seiten: „Green Day“-Anbieter gewinnen Nachwuchskräfte. Jugendliche entdecken grüne Berufs- und Studienperspektiven.

Wir durften uns die Berufe des Schornsteinfegers, des Anlagenmechanikers SHK, des Zimmerers und des Dachdeckers näher anschauen, kennenlernen und uns die Heizanlage der HWK einmal aus nächste Nähe ansehen.

green1green2green3green4

Medienrally in der Stadtbücherei

 
Die Stadtbücherei Augsburg bietet sehr interessante Führungen für Schüler an. Am 18. und 20. Oktober haben beide vierten Klassen an der "Medienrallye Europa" teilgenommen. Sie konnten ihr Wissen aus dem Heimat- und Sachunterricht vertiefen und anwenden. Diese thematische Medienrallye machte die Kinder mit den Medien der Bücherei und der Informationsgewinnung mithilfe verschiedener Medien vertraut.
grü3Grü1grü
 
 

Aktion „Sicher zur Schule“

Zusammen mit der Polizei haben die vierten Klassen am Mittwoch, 13.09.17, Geschwindigkeitsmessungen vorgenommen und gelernt wie man sich im Straßenverkehr richtig verhält. Fahrer, die sich an die Geschwindigkeitsbegrenzung gehalten haben, wurden von den Schülerinnen und Schülern mit einer Tüte Gummibärchen belohnt. Wer zu schnell fuhr, musste in ein Stück Zitrone beißen. 

grün1grün3

Die Erstklässler freuen sich über ihren 1. Schultag...

...und werden von der Schulleitung und ihrer Klassenlehrerin herzlich begrüßt.

3klasse

 

8klasse5klasse

 

Projekte der Klasse 3b im vergangenen Schuljahr

Skippping Hearts:

Am 5. Juli hat die Klasse 3b am Projekt “Skipping Hearts” der Deutschen Herzstiftung teilgenommen. Gemeinsam mit der Trainerin Frau Saul lernten sie viele verschiedene Sprünge kennen. Nach fleißigem Trainieren an unterschiedlichen Stationen, wurde eine Vorführung einstudiert. Zum Abschluss kamen Familienmitglieder und Freunde aus den anderen Grundschulklassen zum Zuschauen und gemeinsamen Springen. Alle hatten sehr viel Spaß!

Projektwoche Olympia:

In der Woche vom 10. Juli bis 14. Juli gestaltete die Klasse 3b eine olympische Projektwoche. Anlässlich des Olympia-Schulsportfestes am Dienstag, informierten die Schüler sich über die olympischen Spiele der Antike und der Neuzeit. Sie lernten die olympischen Rituale kennen und sammelten Informationen zu den Paralympics. Auf Plakaten wurden alle gesammelten Informationen festgehalten. In Musik studierte die Klasse das Rondo “Hip hop, let’s go, hurra - Kämpfen für Olympia” ein. Mit verschiedenen Instrumenten, u.a. den Boomwhackers, entstanden Begleitungen. 

Aktion Toter Winkel:

Die Stadt Augsburg hatte eingeladen zur “Aktion Toter Winkel”. Dafür gingen die Schüler der Klasse 3b am 13. Juli auf das Plärrergelände und lernten viele interessante Fakten zum Toten Winkel kennen. Mithilfe eines LKWs konnten sie selbst die verschiedenen Spiegel erforschen und feststellen, wann der LKW-Fahrer Fußgänger und Fahrradfahrer wirklich sehen kann. Gemerkt haben sich die Kinder: “Immer Augenkontakt zum Fahrer zu suchen. Wenn wir ihn sehen, sieht er auch uns!" 

 

Unsere Show 2017 - Abschlussveranstaltung in der Kantine

Das Projekt Unsere Show will übergreifend an mehreren Schulen die Identifikation zu Bildung, Schule und Gesellschaft stärken. Durch das Medium Popmusik werden die Schülerinnen und Schüler ihren Interessen entsprechend motiviert, eigene Initiative und Engagement für die Gemeinschaft werden gefördert.iveta

Unsere Show ermöglicht einer großen Anzahl von Schülerinnen und Schülern den niederschwelligen Einstieg in den Instrumentalunterricht. Ähnlich wie in dem Projekt „Jedem Kind ein Instrument“ erhalten die Jugendlichen sowohl Lehrunterricht wie auch Instrumente für Zuhause. Das Projekt bringt Popmusik und Instrumentalunterricht an die Schule und Jugendliche zur Musik!

Ein Jahr lang lernen Kinder und Jugendliche an ausgewählten Schulen in Augsburg gemeinsam mit Profis und Pädagogen ein Instrument. Nach einer ersten Trainingsphase erhalten sie die Möglichkeit, Teil eines schulübergreifenden Ensembles zu werden, das am Ende des Projektjahres ein großes Konzert gibt – nämlich UNSERE SHOW!arda

Die Bausteine im Einzelnen

  • Popmusik-Machen als Identifikation mit Schule und Bildung
  • Übergreifend an derzeit sechs Mittelschulen in Augsburg
  • Schwerpunkte Kreativität und Ausdrucksfähigkeit durch Kompositionen und individuelle Bearbeitungen
  • Instrumentalunterricht im Einzel- oder Zweier-Kurs für Kinder und Jugendliche der Schuljahrgänge 6 bis 9
  • Leihinstrument für Zuhause
  • Großes Abschlusskonzert UNSERE SHOW

Vielen Dank für die Organisation an unserer Schule an Frau Livieri-Steger!unsere show1

Workshop Gastronomie- Riegele Wirtshaus

riegele1

rechts: Josef Unertl (Küchenchef), Germaine, Christian, Alex (Auszubildende)

Einen ganz besonderen Workshop durften 10 Schüler der 8. Klassen erleben, der durch das großzügige Sponsoring des Riegele Wirtshauses ermöglicht wurde. Unter der Anleitung des Küchenchefs Josef Unertl und drei seiner Auszubildenden bekamen die Schüler einen Einblick in die Abläufe einer Gastroküche. Dem Küchenteam gelang es, durch seine professionelle und engagierte Arbeitsweise, die Begeisterung der Schüler zu wecken und über den gesamten Verlauf des Workshops aufrecht zu erhalten, sodass am Ende ein wunderbares 4-Gänge-Menü präsentiert und gegessen werden konnte. Vielen Dank an das Team des Riegele Wirtshauses, im Namen der Schulleitung und der Teilnehmer, für einen unvergesslichen Vormittag!

riegele2riegele3reigele4

Speed Reading - Lesen macht stark und verbindet!

Ein besonderes Leseprojekt mit dem Rotary Club Renaissancestadt Augsburg

Im Juni 2017 hat die St.-Georg-Volksschule mit dem Rotary Club Renaissancestadt eine neue Art des Lesewettbewerbs entwickelt und durchgeführt.

Dabei präsentieren Gruppen von ca. 4 - 5 Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 1 bis 8 einer Jury selbst ausgewählte Bücher (Sachbücher, Romane,…). Die Präsentation erfolgt innerhalb eines Zeitlimits, was dem Wettbewerb den Namen „Speed-Reading“ verleiht. Die Art der Präsentation kann frei gewählt werden, muss allerdings einige Kriterien erfüllen: 1. Vortragen der Handlung  2. Vorstellen der Personen/Autor 3. Kreative Umsetzung des Buches/des Buchinhaltes 4. Vorlesestelle (spannend, lustig, traurig…)

Das Projekt ist nicht durch Ausscheiden charakterisiert, sondern als „Battle“ Schule gegen den Rotary Club Augsburg-Renaissancestadt konzipiert. Beim Erreichen einer Mindestpunktzahl von 5000 gewinnt die Schule und erhält Sachpreise, die dem Nutzen der Schülerinnen und Schülerin dienen. Die Punktezahl wurde deutlich überschritten, so dass Herr Ihle allen Teilnehmern/-innen Eis spendiert. Am Freitag, den 21.7.17 kommt die „Fahrende Eisdiele“ und verköstigt die Teilnehmer/-innen mit leckerem Eis.

Präsidentin Cornelia Kollmer am 23.06.2017 dem Schulleiter, Herrn Kunstmann, in der Leseinsel der Schule symbolisch einen Scheck in Höhe von 5.000 € überreichen durfte. Ziele des Projekts waren neben des aktiven Auseinandersetzens der Schülerinnen und Schüler mit Leseinhalten, unter anderem Gruppenarbeit und -motivation, Mut zeigen/Ängste überwinden. Nach Meinung aller Beteiligter war das Projekt in vielerlei Hinsicht ein voller Erfolg.“  (Thomas Jakob, Rotary Club Renaissancestadt Augsburg)

Uns hat das Projekt riesen Freude bereitet! Ein großes, herzliches Dankeschön an den Rotary Club Renaissancestadt Augsburg.