Schulleben

Warum wir alle gerne zur Schule gehen...

Sommerfest und Fußballturnier am Freitag, den 12. Juli

Unser Sommerfest musste dieses Jahr leider kurzfristig wegen des Regens nach drinnen verlegt werden. Das Motto lautete "Nachhaltigkeit". Viele Aktionen zum Thema Recycling, Upcycling und Nachhaltigkeit fanden statt.

so1 Kopieso3 Kopie

so11so9

so4 Kopieso8so6

 

 

Kultur macht stark!

Freizeit mal anders gedacht – Digitale Schnitzeljagd für die Schulgemeinschaft

Die Neue Stadtbücherei und die Medienstelle in Augsburg organisierten für die Klasse 8b der St.-Georg-MS das Projekt „Mediale Spurensuche!“

Was bedeutet „Mediale Spurensuche“?

Die Schüler/-innen setzten sich zu einem selbst entwickelten Thema mit verschiedenen Medien und Formaten auseinander. Dabei lernen sie die unterschiedlichen Anwendungsmöglichkeiten kennen und setzen die Ergebnisse in einem Actionbound (= App, um eine digitale Schnitzeljagd zu erstellen) zusammen. 

In der Praxis: Die Schüler/-innen überlegten sich eine fiktive Geschichte, die in der Actionbound-App dann gelöst wird. Dabei drehten die kids Videos, überlegten sich die Gestaltung der Bilder, schnitten Musik dazu. Allem in allem entstand eine interaktive Geschichte mit Rätsel und Quiz-Fragen. Digital genial!

Diese digitale Schnitzeljagd kann dann von Mitschüler/-innen der St.-Georg GS/MS mit den iPads der Lese-Insel (gesponsert vom Rotary Club Augsburg Renaissancestadt) gespielt werden.

Das Projekt fand außerhalb des Unterrichts statt.

Herzlichen Dank für das Engagement der Klasse 8b und den Lehrerinnen Frau Zipper und Frau Rollin!

Zum Sommerfest findet die Premiere statt.

SWA Buserlebnistag mit der Deutschklasse 7/8bg am 15.05.2019

 

Wir fahren alle fast täglich mit dem Bus oder der Straßenbahn – zur Schule und wieder nach Hause, zu Freunden. Doch was gibt es alles zu beachten!?

004003002

Unser Busfahrer Andi begrüßte uns auf dem SWA Busbetriebshof und gab uns einige sehr hilfreiche Tipps, worauf wir in Zukunft an der Haltestelle oder im Bus / in der Straßenbahn mehr achten sollten. Wir sprachen über Verhaltens- und Sicherheitsregeln und übten dies in Teams in chronologischer Reihenfolge „vor Fahrtbeginn“ und „während der Fahrt“. Höhepunkte und zugleich AHA-Momente lieferten uns dann die Programmpunkte "Gefahrenbremsung" und "Toter Winkel". Uns hat es ganz schön durchgeschüttelt und jeder durfte am Ende auch einmal auf dem Fahrersitz sitzen, um im Spiegel eben keine seiner Mitschüler zu sehen.

Wir bedanken uns ganz herzlich für diesen interessanten und lustigen Nachmittag bei Andi!

 

Lesung in der Straßenbahn!

Die Klasse 3a war am Dienstag, den 7. Mai mit der lesenden Straßenbahn unterwegs. Dr. Casazza, der Geschäftsführer der Augsburger Stadtwerke, las anlässlich des Welttags des Buches den Schülern vor. Die Lesung fand aber nicht in der Schule statt, sondern in einer fahrenden Straßenbahn! Die überaus lustige und kurzweilige Fahrt mit Dr. Casazza durch Augsburg endete mit einer besonderen Überraschung: Alle Schüler bekamen als Geschenk das Buch „Wenn Glühwürmchen morsen“, aus dem vorgelesen wurde. Vielen Dank an alle Beteiligten und bis zur nächsten Fahrt mit der lesenden Straßenbahn!

bei1

 

Betriebsbesichtigungstour am 10.04.2019

Im Rahmen der Schulpartnerschaft mit dem Riegele Wirtshaus konnten die Schülerinnen und Schüler des Fachunterrichtes Soziales der 9. Klassen den Fragen nach der Herkunft unseres Obstes und Gemüses sowie der artgerechten Aufzucht von Schweinen und Rindern auf den Grund gehen.

Als erste Station besuchten wir die Firma Kupfer & Sohn. Hier erfuhren wir in welchen Ländern unser Obst und Gemüse angebaut wird und wie die Logistikwege verlaufen. Nach den allgemeinen Informationen folgte eine Besichtigung der Lagerhallen. Die unterschiedlichen Anforderungen an die Lagerbedingungen, die Aufgaben der Mitarbeiter, der Transport der Ware und der Umgang mit Kundenwünschen waren Themen die vorgestellt wurden.

Die zweite Station war die Firma Feinkost Dahlhoff. Hier erfuhren die Schülerinnen und Schüler viel über die Firmenphilosophie des Unternehmens. Von der Auswahl der Ausgangsprodukte über deren Verarbeitung bis hin zu den logistischen Herausforderungen die hinter einem Unternehmen stehen, welches Produkte frisch und naturbelassen verarbeitet. Hier hatten wir auch die Möglichkeit einige Produkte aus der Angebotspalette zu verkosten. Der Geschmack und die Qualität der Salate, Dips und Antipasti hat alle begeistert und überzeugt. Zwei Schülerinnen haben auch gleich bezüglich einer Belieferung der Abschlussfeier den Kontakt mit dem Verkaufsleiter hergestellt.

feinkostfeinkost1feinkost3

Den Abschluss bildete der Besuch des Bauernhofs Körner. Dieser beliefert das Riegele Wirtshaus mit Schweinefleisch und teilweise auch mit Rindfleisch. Es war beeindruckend zu sehen, wie artgerechte Tierhaltung sich gestaltet. So leben die Schweine in mit Stroh ausgestreuten Ställen, wodurch sie die Möglichkeit habe sich frei zu bewegen, zu wühlen und sich Schlafplätze zu suchen. Auch im Umgang mit den Rindern zeichnet sich dieser Bauernhof aus. Neben der Mutterkuhhaltung ist auch die Weidehaltung fester Bestandteil des Konzeptes. Die Rinder verbringen somit ein halbes Jahr ausschließlich auf Weiden im Friedberger Umland. Es war festzustellen, dass bei vielen Schülern eine Erkenntnis und ein Umdenken bezüglich des Umgangs mit Fleisch und dessen Konsum in Gang gesetzt wurde. Denn auch die Schlachtung der Tiere war Thema. Um dies für die Tiere so stressfrei wie möglich zu gestalten hat der Landwirt eine eigene Schlachterei bei den Ställen erbaut. bauernhof

Durch die Planung und Organisation von Herrn Unertl sowie der Bereitschaft seiner Lieferanten und Produzenten uns willkommen zu heißen, hatten wir wieder einmal die Möglichkeit einen sehr interessanter und lehrreicher Vormittag zu verbringen. Vielen Dank dafür an alle Beteiligten!

 

 

Internationale Handwerksmesse München 2019

Als Partnerschule der Handwerkskammer Schwaben waren wir auch in diesem Jahr wieder eingeladen am Projekt „Messeradio“, eine Aktion der Arbeitsgemeinschaft der bayerischen Handwerkskammern und der Stiftung Zuhören, teilzunehmen. Die Schüler haben an diesem Tag die Möglichkeit ihre kommunikativen Kompetenzen zu stärken, neue Talente zu entdecken und sich beruflich zu orientieren.

Mit dabei waren die Techniker der 8. Klassen sowie Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen. Der Arbeitsauftrag war, sich Gewerke nach eigenem Interesse auszusuchen, Interviewpartner zu finden und Filme zu drehen. Um diese Aufgaben zu bewältigen hatten die Schülerinnen und Schüler drei Reporter des Bayerischen Rundfunks an ihrer Seite. Diese unterstützten bei der Ausarbeitung der Interviewfragen, dem Zusammenstellen der Filme und deren musikalischer Untermalung sowie bei der Ausarbeitung der Moderation. Bei der Präsentation auf der Showbühne führten die Reporter Gespräche mit den geladenen Gästen zu den Berufen Textilgestalter und Elektroniker. Außerdem wurden in den Imagefilmen die Berufe Kfz-Mechatroniker und Schreiner vorgestellt. Es war wie immer sehr schön zu beobachten, wie sich die Schüler im Verlauf des Tages eingebracht und entwickelt haben. Vielen Dank an die Handwerkskammer für die Einladung- gerne sind wir im kommenden Jahr wieder dabei!

IHM 2019 191IHM 2019 1131

 

Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen


Am Freitag, den 15.03.2019 durfte die Klasse 7/8a zur Freiwilligen Feuerwehr nach Haunstetten. Dominik Dumont ("Herr Dominik") zeigte uns allerlei. Von der Feuerwehrkleidung, zu allen Autos und Hilfsmitteln, durften wir sogar den Überflur-Hydranten anschließen und ... "Wasser marsch" in Teamarbeit. Trotz des Regens durften wir Zuschauen, wie die Drehleiter ganz ausfuhr und 30m in den Himmel ragte. 
Ein anderes Highlight waren auch die Hilfsmittel. Wir lernten den Unterschied zwischen einem Rettungsspreizer und einer Rettungsschere kennen, konnten uns auf Hebekissen stellen und deren Kraft spüren und uns so schnell wie möglich "ankleiden". Gar nicht so leicht, so viele Klamotten in 30 Sekunden anzuziehen. Allein die Feuerwehrstiefel sind schon ziemlich schwer.

Herzlichen Dank an Dominik Dumont für die spannende Führung. Wir durften viel selbst ausprobieren und alle Fragen wurden beantwortet.
feuer9 Kopiefeuer2 Kopiefeuer3 Kopie

 

Speed-Reading – eine Alternative zum traditionellen Vorlesewettbewerb

Im Februar war es nun soweit: Unser Battle gegen den RC Renaissance-Stadt Augsburg konnte beginnen.

Die Klassen der St.-Georg-GS/MS hatten sich zu ausgewählten Büchern, Gedichten und Geschichten vorbereitet. Die Kriterien Inhalt, Autoren, Vorlesen und kreative Umsetzung sollten in ihren Präsentationen umgesetzt werden.

In Gruppen zeigten die Schüler/-innen ihre Bücher den Jury-Mitgliedern des RC Renaissance-Stadt Augsburg: kreativ, schauspielerisch, inhaltlich und auch als geübte Vorleser. Die Klassen hatten sich mit ihren Lehrern einiges einfallen lassen:

-Theaterstücke

-selbstgemachte digitale Sachbücher zur Industrialisierung

-Puppentheater

-Comics

-in die Welt der Murkse und Olchis bekamen wir Einblicke

-Märchen wurden weitergesponnen

-Klassiker wie „Der Kleine Wassermann“ oder Asterix und Obelix oder Goethes Zauberlehrling wurden belebt

-aktuelle (deutsche und englische!) Literatur mit eigenen kreativ-umgesetzten Ideen (Wunder, das böse kleine Buch….)

 

Ein großes Lob an alle Schüler/-innen mit ihren Lehrern, die sich so vielfältig sich mit den Büchern aus der Lese-Insel auseinandergesetzt haben! WOW!

Hier einige Impressionen:

Im Jury-Team waren mit dabei: Bertram Rapp, Anita Jung, Katharina Reif, Barbara Jantschke, Cathie Mullen, Fritz Graßmann, Sabine Schruff, Dirk von Gehlen, Wolf-Dieter Conrad, Katja Mayer, Kimberly Feldt, Klaus-Pete Dietmayer, Natalie Böck-Nemeth, Sylvia Beyerle und Dagmar Conrad. Dagmar Conrad hat die Organisation der Jury-Mitglieder übernommen. Dankeschön!

Herzlichen Dank an alle Jury-Mitglieder und an Thomas Jakob und Cornelia Kollmer!

Vielen, süß-leckeren Dank auch Herrn Willi Ihle, der uns die Krapfen für alle an der St.-Georg-GS/MS gesponsert hat!

 

Wir freuen uns auf die nächste Battle!

 

 

Wir feiern FAsching fas1

Am rußigen Freitag veranstaltete die 4 a eine besondere Kunststunde! Die Kinder schminken sich gegenseitig und hatten dabei viel Spaß!

Danach wurde in der Turnhalle zu Faschingsliedern getanzt.

Einen herzlichen Dank auch an die Firma Ihle, die uns für alle Schüler Krapfen gespendet hat, diese waren sehr lecker.

fas2fas0fas4

fas

 

 

Hey du! Ja, dich meine ich! Du bist toll!
Schönen Valentinstag wünscht die Klasse 7/8a <3

valentinvalentin2

Wir waren Valentinstagsengel. Einfach mal sagen: Ich hab dich lieb. Du bist toll. Du kannst so schön singen. Danke, dass du mir hilfst. Ich finde es gut, dass es dich gibt.

Das haben wir heute erst im Klassenzimmer gemacht und dann noch in der ganzen Schule Komplimente zum Mitnehmen verteilt. Na sowas? Schon kurz nach dem Aufhänge, waren viele "Verschenk mich"-Komplimente weg. Kommt also anscheinend gut an!
 
Kann übrigens immer gemacht werden. Jeden Tag! Egal, ob Valentinstag ist oder nicht.

Und unsere kleine Rosenaktion für die Lehrer kam auch gut an. Denn mal ehrlich: Nicht immer haben es unsere Lehrer leicht mit uns, oder? Also: Du bist wundervoll!  (Darf gerne weitergesagt werden... <3)

 

Wir sind Coolrider!!

Die Ausbildung ist abgeschlossen! Wir sind Coolrider. Wir wissen was Zivilcourage bedeutet, wir wissen, wie man in brenzligen Situationen richtig eingreift und wir trauen uns zu helfen.

Heute wurden Ana-Marija, Katarina, Yamama, Nera, Mazen, Abdo, Filip, Josip und Nadja stellvertretend für die ganze letztjährige Klasse 7/9a nochmals geehrt. Bei einer großen Veranstaltung im cinemaxx wurden sie vom bayerischen Innenminister Herr Herrmann höchstpersönlich gelobt! Auch der Polizeipräsident Herr Schwald, als Vertreter der Stadt Augsburg Herr Kränzle und die Initiatoren Stadtwerke Augsburg hatten lobende Worte für uns. Zusammen mit Herrn Kunstmann und Frau Unglert konnten wir den heutigen Valentinstag genießen und sind stolz auf unsere Leistung.

Als Belohnung durften die Schülerinnen und Schüler mit kostenlosen Getränken und Popcorn einen ganz neu erschienen Film anschauen.

ana1 

Atv war auch da und hat über uns berichtet:

Wir hüpfen und hüpfen und hüpfen

Am Freitag, den 08.02.2019 machte sich die Klasse 7/8 a auf den Weg ins Jumptown - den Trampolinpark in Augsburg.
Nachdem wir aufmerksam das Sicherheitsvideo geschaut und unsere Sprungsocken angezogen haben, durften wir uns an die Trampolins begeben. Das Tolle: Wir waren dort ganz alleine und hatten zusätzlich noch einen lieben Trainer, der uns Saltos erklärt hat und Sprünge gezeigt hat.
Aber von wegen bisschen hüpfen: Der Muskelkater war noch am Montag zu spüren. Der Ninja Warrior Parcour ging also auch an uns nicht spurlos vorbei.
Wir hatten viel Spaß!

ana2ana3 ana5

 

"Feuer" in der Klasse 7/8a!

Was machen wir eigentlich wenn es brennt? Wen rufen wir an? Wie müssen wir uns verhalten? Wie kann es eigentlich brennen und was ist der Unterschied zwischen einem Feuer und einem Brand?
Wo hängen unsere Schulfeuerlöscher, was bedeutet Brandschutz?
Wir haben so viele Fragen und diesen Fragen gehen wir nun nach und nach auf die Spur. Highlight dabei sind natürlich unsere Experimente. Unter Aufsicht zündeln wir, um herauszufinden, was denn eigentlich brennt. Wir löschen, lernen verschiedene Brandklassen und Löschmittel kennen, stellen selbst einen Kohlenstoffdioxidlöscher her, versuchen uns an einer kleinen Mehlstaubexplosion und gehen letztendlich zur Feuerwehr, um noch mehr zu lernen.
Na dann… Feuer frei!

 

Der Berufsinformationstag an unserer Schule

Am Donnerstag, den 07.02.2019, fand wieder unser alljährlicher Berufsinformationsabend an der St.-Georg Mittelschule statt.

Unsere SchülerInnen konnten in diversen Vorträgen als auch an den Ständen einen vertieften Einblick in eine Vielzahl verschiedener Berufe bekommen. Für manche SchülerInnen haben sich daraus neue Optionen in ihrer Berufswahl ergeben, andere wurden in ihrer Berufsrichtung bestätigt und konnten Kontakte für Praktika oder Ausbildungsstellen knüpfen.

An jener Stelle möchten wir uns nochmals herzlichst bei alle mitwirkenden VertreterInnen der Firmen, Einrichtungen, Berufsschulen sowie der Handwerkskammer für Schwaben für ihre Unterstützung und gute Zusammenarbeit bedanken.

Ein Dank geht ebenfalls an unsere Schulleitung und unterstützenden LehrerInnen sowie an die SchülerInnen der 8. und 9. Jahrgangsstufen, welche auch in diesem Jahr wieder für den Aufbau und das Catering-Buffet zuständig waren.

berufs3berufs2

 

berufs5berufs4

Besuch der Fachgastro Süd in Ulm

Durch die Einladung der Firma Mössle, welche die Eintrittskarten zu Verfügung stellte, konnten die Schülerinnen und Schüler des Fachbereichs Soziales mit den Lehrerinnen Frau Keppeler und Frau Bissinger die Fachgastro Süd in Ulm besuchen. Ermöglicht wurde dies durch die Schulpartnerschaft mit dem Riegele Wirtshaus und die Organisation durch Herrn Unertl, da die Messe ansonsten nur für Fachleute aus der Gastronomie zugänglich ist. Die Schülerinnen und Schüler informierten sich selbstständig an den unterschiedlichen Ständen über die Angebote der Firmen. Dabei konnten sie viel über die Produktion, verwendete Grundstoffe und den Einsatz der Produkte in der Gastronomie erfahren. Auf der Messe trafen die Schülerinnen und Schüler auch Ralf Jakumeit wieder, der zwei Wochen vorher an unserer Schule für einen Kochworkshop zu Gast war. Der Besuch seines Vortags, sowie ein gemeinsames Foto mit dem Gründer der Rocking Chefs in der Showküche der Messe, rundete den Besuch ab.

Vielen Dank für diesen genussreichen (denn das Probieren der angebotenen Produkte war natürlich auch ein wichtiger Teil des Besuchs) und informativen Tag!

 

Der Rocking Chefs Gründer Ralf Jakumeit zu Gast an unsere Schule

Auch in diesem Schuljahr konnten wir das Team des Riegele Wirtshaues mit ihrem Küchenchef Josef Unertl zu einem Koch-Workshop an unserer Schule begrüßen. Doch diesmal war alles anders: Als Gast hatten wir Ralf Jakumeit in unserer Schulküche. Dem Rocking Chefs Gründer war es während des gesamten Verlaufs des Workshops anzumerken, dass Kochen für ihn Leidenschaft ist. Im Zusammenspiel mit den beiden anderen Köchen und der Konditorin ergab sich eine unglaubliche Dynamik. Diese spürten auch die Schüler und ließen sich mitreißen und begeistern. Es wurde gekocht, gebraten, Schokoladen gemacht und geputzt. Die Schüler lernten viel Neues, wie beispielweise das Zerlegen eines Wildlachses oder die Zubereitung von Kartoffeln in der Salzkruste. Sie stellten viele Fragen, die immer ausführlich beantwortet wurden und ließen sich von der Vielseitigkeit des Kochens faszinieren. Am Ende konnten noch zwei Praktika für Schüler der 9. Klasse vereinbart werden, für die vielleicht auch einmal gilt: Kochen ist kein Job sondern eine Berufung!

Vielen Dank für diesen außergewöhnlichen und bereichernden Vormittag!

koch7koch3koch6

koch5koch8

 

Informationsabend GISa (Gesundheitsfachkraft)

an der St.-Georg-Mittelschule

Am Montag, den 21.01.19, fand in der St.-Georg-Mittelschule ein Elternabend statt, an dem sich Interessierte sowohl über das deutsche Gesundheitssystem sowie die Gesundheitsfachkraft der St.-Georg-Mittelschule informieren konnten. Frau DiNapoli ist bereits seit dem Schuljahr 2017/18 als Gesundheitsfachkraft an der Schule – ein Projekt in Kooperation zwischen der St.-Georg-Mittelschule, des Gesundheitsamts der Stadt Augsburg sowie der BKK Krankenkasse. Herr Kunstmann und Frau DiNapoli berichteten von der Arbeit und bisherigen Erfahrungen als Gesundheitsfachkraft an der Schule, während der Leiter des Gesundheitsamts Herr Dr. Storr das deutsche Gesundheitssystem vorstellte. Das Angebot wurde von den Eltern der Schüler und Schülerinnen gut angenommen und es wurden viele Fragen gestellt!

napoli3napoli2

 

Ausbildungsoffensive-bayern.de

Heute am 17.01 2019 war die Ausbildungsoffensive Bayern bei uns in der Klasse 7/8a. Sie haben uns viel über die Elektro- und Metallindustrie erzählt und wir haben gelernt, wie viele Berufe hier dazu zählen. Wir konnten alle mindestens 10 Geräte nennen, die wir täglich nutzen, die aus dieser Industrie kommen. Wir haben auch verstanden , was der Unterschied zwischen dem Handwerk und der Industrie ist. Danach durften wir auch selbst eine Lampe zusammenbauen. Nach einem Quick-Test (ein Test der Spaß macht, sowas gibt's!), bei dem wir mit Aufklebern herausfinden durften, was uns interessiert und was nicht , haben wir noch einige neue Berufe kennengelernt, die wir so gar nicht kannten.
Die Berufsrecherche geht munter weiter ...

Wir sagen Danke!

annaa1annaa2

In der Weihnachtsbäckerei...

Wir die Klassen 2a und 2b hatten die einmalige Gelegenheit an der Weihnachtsbäckerei der Firma IHLE in Friedberg teilzunehmen. Zuerst wurden wir mit einem Bus abgeholt und zu einer kleinen Hütte gebracht ;). Dort war schon alles vorbereitet um wunderschöne Plätzchen auszustechen, zu verzieren und zu backen. Wobei manche Kinder nicht genug bekommen konnten. Anschließend wurde wir mit Essen und Trinken versorgt und hörten eine Weihnachtsgeschichte. Vielen herzlichen Dank an die Firma IHLE für diesen tollen Weihnachtsnachmittag!

bäcker

Advents-Gottesdienst

Am Freitag, den 21. Dezember fand der Weihnachtsgottesdienst in der St-Georg Kirche statt. Herr Almer und Pfarrer Ratz gestalteten einen sehr schönen, besinnlich stimmenden Gottesdienst. Zum erstenmal gab es dieses Jahr auch einen Schulchor (Danke an Herr Sturm und Herr Witopil), der die Weihnachtslieder in der Kirche mit musikalischer Begleitung vortrug.

kirvche182 Kopiekirvche184 Kopie

kirche185 Kopiekirche183

 

Urkundenunterzeichnung zur Schulpartnerschaft mit der Riegele Brauwelt und dem Riegele Wirtshaus

 

Nach bereits langjähriger Zusammenarbeit mit dem Riegele Wirtshaus war es am Donnerstag, 06.12.2018 endlich so weit: Die Kooperation wurde auf sichere Beine gestellt.

Unter der Schirmherrschaft der IHK Schwaben, vertreten durch Herrn Heckemann und Herrn Korschinsky, trafen sich die Geschäftsführer der Riegel Brauwelt Herr Priller sen. und Herr Dr. Priller jun. mit den Rektoren der Mittelschule Diedorf Frau Mayr und der St.-Georg-Mittelschule Herr Kunstmann zur Vertragsunterzeichnung für eine Schulpartnerschaft.

Ziel einer Schulpartnerschaft ist es zu einem besseren Gelingen der schulischen und beruflichen Ausbildung von Jugendlichen, durch die intensive und häufige Pflege von Anknüpfungspunkten zur Arbeitswelt bereits während der Schulzeit, beizutragen. Dadurch fällt es den Jugendlichen später leichter, den passenden Ausbildungs- und Berufsweg einzuschlagen.


Riegelevertrag

Gerade die Berufsfelder Gastronomie und Lager bieten Schülern der Mittelschule sehr gute Einstiegs- und Weiterentwicklungsmöglichkeiten. Um die Schüler für diese Berufe zu begeistern stellt eine enge Zusammenarbeit mit der Riegele Brauwelt und dem Riegele Wirtshaus eine große Chance dar. Durch die Begleitung von Seiten der IHK, die auch eine Evaluation am Ende des Schuljahres beinhaltet, ist die Qualität dieses Projektes gesichert. Lehrplanrelevante Themen des Fachunterrichtes Soziales und Wirtschaft werden im Rahmen der Kooperation bearbeitet, wodurch der Praxisbezug dieser Fächer noch verstärkt wird.

Für das Ziel, Jugendliche in eine duale Ausbildung zu vermitteln und dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken, ist eine Kooperation mit einem angesehen, traditionsreichen Augsburger Unternehmen eine hervorragende Grundlage.

 
 riegele4riegele1
 

Eine musikalische Weltreise in der Vorweihnachtszeit

Die Grundschüler der St. Georg Schule haben die Augsburger Philharmoniker im Gemeindesaal von St. Georg zu Gast gehabt. Schwungvoll, mit viel Einsatz und Spaß reisten wir musikalisch mit einer Hummel spielerisch um die Welt. Wir durften Luftinstrumente spielen, uns mitbewegen und sogar richtig dirigieren. Wir waren richtig begeistert und die Kinder sagten: " Es machte wunderbare Laune " 
Vielen Dank an das Orchester für dieses tolle Angebot, an Elke Stahl für ihre Finanzspritze und an die Gemeinde von St. Georg, für die spontane Aufnahme unserer Veranstaltung.
gs1gs3gs2
 

 

Der Nikolaus war wieder zu Besuch in der Grundschule ...

IMG 20181206 WA0016IMG 20181206 WA0015

Teilnahme am bundesweiten Green-Day bei der Handwerkskammer für Schwaben (HWK) in Augsburg am 12.11.2018

Der „Green Day“, der Orientierungstag für Umweltberufe, findet jährlich am 12. November statt. Am „Green Day“ öffnen Hochschulen, Unternehmen und Forschungseinrichtungen ihre Tür und zeigen Jugendlichen vor Ort ihr grünes Engagement. Zusätzlich informieren sie über Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten mit Bezügen zum Bereich Klima- und Umweltschutz.

Für uns öffnete, wie bereits im vergangenen Schuljahr, die Handwerkskammer für Schwaben ihre Türen. Die SchülerInnen konnten einen aktiven Einblick in die Berufe des Schornsteinfegers bekommen und sich während der Führung durch die Räume der Kamininnung verschiedene Arbeitsmaterialien und Kaminöfen ansehen.

Des weiteren haben wir die Bunkeranlagen gesehen, in welchen die Hackschnitzel zur Versorgung der Heizungsanlage des HWK-Geländes gelagert werden und wie jene über insgesamt 5 Schnecken in den Verbrennungsofen transportiert werden.

Herr Schießl zeigte den Schülerinnen und Schülern ebenso ein Elektro-Auto und erklärte die zunehmende Wichtigkeit jener Entwicklung und welche Veränderungen sich dadurch für die Ausbildung im Kfz-Bereich ergeben. Am Ende dieses interessanten Vormittages bekamen die SchülerInnen noch einen Gesamtüberblick über mögliche Ausbildungsberufe, die sich im Handwerk mit dem immer wichtiger werdenden Umweltgedanken auseinandersetzen.

Wir bedanken uns ganz herzlich für diesen abwechslungsreichen Tag bei Herrn Schießl und allen Mitwirkenden der Handwerkskammer für Schwaben.

hand4hand

hand1hand2

 

Wir übernachten in der Schule! 1

Am 25. Oktober war es soweit – vor den Herbstferien und (fast) pünktlich zu Halloween fand eine Schulhausübernachtung mit den Ganztagesklassen 5/6 a (Fr. Heinisch) und 5/6 b (Hr. Träger) statt. Am Abend gab es in der Schule ein internationales Buffet, wofür die Eltern ganz viele leckeres Essen aus ihren Heimatländern mitbrachten und die Kinder am Vormittag gemeinsam mit Frau Bissinger Brot gebacken haben! Das Lehrerzimmer war ganz schön voll – auch Herr Kunstmann und Frau Reim waren da und genossen mit uns den schönen Abend. Nach dem Essen wurden noch gemeinsam Kürbisse geschnitzt, die dann den Pausenhof dekorierten und die anderen SchülerInnen am nächsten Morgen begrüßten. Nach einigen Spielen ging es dann zur Geisterstunde ins vorbereitete Bett! 2

Cool-Riders - Zivilcourage mit Schülernana1

Heute bekamen einige Schüler unserer ehemaligen 7/9a Übergangsklasse endlich ihre wohlverdiente Urkunde, sie sind jetzt offizielle "Cool-Rider". Sie haben die Ausbildung zum Fahrzeugbegleiter/in der SWA abgeschlossen. Die Cool-Rider sollen bei Streitigkeiten in öffentlichen Verkehrsmitteln vermitteln und deeskalierend einwirken.  

Hier gehts zum Beitrag von augsburg.tv!

 

 

 

Halloween-Party

Am 25. Oktober feierte die Klasse 4 a gemeinsam mit den Eltern eine Halloween-Party, bei der es natürlich äußerst gruselig zuging. Die Kinder trugen englische Gedichte vor. Es fanden lustige Partyspiele statt und am Ende gab es ein leckeres Geisterbüffet.

Happy Halloween!!

ha1 4ha1 5

ha1 1ha1 2ha1 3 

Road Show Truck der Zahnärztlichen Tageskliniken Dr. Eichenseer am 24.10.2018

Heute besuchte unsere Schule ein kleiner Truck der Zahnärztlichen Tageskliniken Dr. Eichenseer aus Augsburg.

Die interessierten Schülerinnen und Schüler erhielten im Gespräch viele wichtige Informationen über die Ausbildungsrichtung zur/m zahnmedizinischen Fachangestellten sowie einen Überblick über die möglichen Aufstiegschancen.

Wir hoffen, dass wir die Neugier bei dem einen oder anderen Schüler wecken konnten und sich eventuelle Schnupperpraktika oder gar Ausbildungsverhältnisse entwickeln.

Die St.-Georg Mittelschule bedankt sich für das große Engagement und die angenehmen Gespräche und bei Frau Nestler für die Organisation!

truck1truck2truck3

Hurra Hurra, Rani Khedira war heute da!!!khe1

Am 23. Oktober kam der FCA-Spieler Rani Khedira in die 1. Klasse, um unter den Schulanfängern FCA-Sportbeutel zu verteilen. 

Es war ein stimmungsvolles Ereignis, bei dem die Erstklässler tatkräftig von den Kindern der Klasse 4 a unterstützte wurden.

khe2khe3

 

tanz2tanz2

Tanzprojekt von Tanz und Schule e.V. hat einen Preis der Stiftung Aufwind gewonnen!tanz3

„Viertel for Tanz“  der Klasse 5/7a

Im Schuljahr 2017/18 durften die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5/6a an einem Projekt von Tanz und Schule Augsburg e.V. teilnehmen, wobei dies durch die Unterstützung der Kinder- und Jugendstiftung „Aufwind“ der Stadtsparkasse Augsburg ermöglicht wurde.

tanz1Die Schülerinnen und Schüler haben dabei die Umgebung der Schule neu entdeckt und sich von verschiedenen Orten zu einer kreativen Umsetzung inspirieren lassen. Angeleitet und unterstützt wurden sie dabei von der Tanzpädagogin Sarah Hieber, die ihnen dabei half, verschiedene Bewegungen zu einem „Ganzen“ zusammenzufügen und verschiedene Orte des Stadtviertels zu „betanzen“. Gerade für unsere Schüler/innen der Deutschklassen, die eine neue Sprache lernen, ist die Form des Tanzes eine wunderbare Möglichkeit, miteinander in Austausch zu treten und in Kontakt zu kommen – Bewegung bringt Menschen unterschiedlichster Herkunft zusammen und verbindet sie miteinander! Noch dazu sind sie neu in Augsburg und entdecken so ihre neue Heimat mit einem ganz anderen Blickwinkel!tanz4
Am Samstag, den 20.10.18, fand im Reese-Theater die Preisverleihung der Kinder- und Jugendstiftung „Aufwind“ der Stadtsparkasse Augsburg statt, wobei Sarah Hieber (Tanz und Schule e. V.) und Saskia Heinisch (Klassenleitung 5/6a) die Urkunde überreicht wurde.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.tanz-und-schule-augsburg.de 

                                                                                                                                                        

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               © Daniel Samer

Sina Trinkwalder beschenkt die 1. Klasse

sina0sina2

 

Europatag  

„Proud to be European“ – weltoffen und multikulturell

Unter diesem Motto feierte am Freitag, den 12.10.2018, im Rahmen des Erasmus+-Projekts „Interkulturelle Kompetenzen und Projektmanagement“ die St.-Georg-Schule einen Europatag. Im Angebot waren für die ca. 420 Schüler der Grund- und Mittelschule in 25 interaktiven Workshops unter anderem europäische Tänze, Sportspiele, Sprachkurse, Quizze, Graffiti und weitere Kreativaktionen sowie Informationsveranstaltungen z. B. „Die Fugger – Augsburg im Handel mit Europa“, „Europäischen Bilderbüchern auf der Spur“ und „Airbus – Europa baut ein Flugzeug“. Für die Verköstigung sorgten die 9. Klassen mit Fingerfood aus Ländern wie Polen, Spanien und Griechenland. Highlight war ein Gemeinschaftsfoto: Alle Schüler und Lehrer stellten sich in blauer Kleidung zur Europaflagge auf. Die goldenen Sterne dazu waren in einem Workshop entstanden. Mit der Europahymne - gesungen und instrumental begleitet von der gesamten Schulgemeinschaft - klang der Tag aus. Insgesamt eine sehr gelungene Veranstaltung für alle Beteiligten!

eu3fingerfooeu

Europaflagge

TomsGraffiti mit der Praxisklasse und Edward Grabbe Künstler

Europäischen Bilderbüchern auf der Spurtafeleu

eu2eu1

Auch auf dem Sportplatz wurden Teamspiele zum Thema Europa angeboten:

Die Schülerinnen und Schüler verteidigten im ersten Spiel im Mittelmeer vor Piraten ihr eigenes Schiff, anschließend schlossen sich die Schülerinnen und Schüler zu vier europäischen Länder (Frankreich, Spanien, Italien, Griechenland) zusammen und stärkten im Strategie und Laufspiel Tic-Tac-To (Bild) ihre Gemeinschaft. Abschließend verbündeten sich das stärkste europäische Land und das weniger stärkste europäischen Land. Diese versuchten gemeinsam gegen die anderen beiden Länder ihre verschiedensten Schätze streitig zu machen.sport1

 

Besuch im KZ in Dachau

Am Donnerstag, den 04.10.2018, besuchten die Klassen 9a und 9b zusammen mit den Lehrern Hr. Pfadenhauer und Fr. Vogel das ehemalige Konzentrationslager Dachau. Während unseres Aufenthalts erkundeten wir zunächst gemeinsam und schließlich in Kleingruppen das Lager. Die Eindrücke, die wir über die Führung von Herrn Pfadenhauer, die Bildmaterialien im Museum und durch den Rundgang über das Gelände erhalten haben, haben uns sehr bewegt.04dachau01dachau0dachau

Hier ein paar Statements:

„Meine Stimmung war bedrückt, weil alles so realistisch wirkte und mir bewusst wurde, wie viel Schmerz die Menschen dort erleiden mussten.“

„Über der Gaskammer stand „Brause Bad“- das fand ich sehr schlimm. So als wollten die Nazis sich darüber lustig machen, das dort Menschen sterben.“

„Als ich die Verbrennungsöfen gesehen habe, musste ich schnell wieder raus. Ich habe mir vorgestellt, wie unschuldige Menschen hier verbrannt wurden und mir kamen die Tränen.“

„Ich fand den Besuch des KZ Dachau sehr interessant. So konnte man sich das auch besser vorstellen, wie es den Menschen dort ergangen ist.“

 

Unsere Schüler auf der Gastromesse

Am 12.09.2018 waren, im Rahmen der Kooperation mit dem Riegele Wirtshaus, Schülerinnen und Lehrerinnen aus dem Fachbereich Soziales auf die Gastromesse Transgourmet in Augsburg eingeladen. Hier gab es die Möglichkeit sich über die Lebensmittelproduktion und deren Vermarktung im Gastronomiebereich zu informieren. Die Firmen stellen ihre Produktionsabläufe, die Unternehmensphilosophien und die beruflichen Möglichkeiten in der Gastronomie vor. Daneben kam die Verkostung der jeweiligen Produkte nicht zu kurz. Wir bedanken uns für einen informativen und genussvollen Vormittag bei Herrn Zimmermann von Transgourmet, den beteiligten Firmen und bei Herrn Unertl vom Riegele Wirtshaus.

gastro1gastro3

gastro4gastro2

 

 

Der 1. Schultag 2018/191.schultag5

Die Erstklässler und die zahlreich erschienenen Eltern werden von unserer

Konrektorin Frau Reim und unserem Rektor Herr Kunstmann

herzlich an unserer Schule begrüßt.

Schule0

 

 

 

 

Unsere Schüler lernen verschiedene Berufe rund um´s Kochen kennen

Im Wirtshaus Riegele fand wieder ein Kochprojekt unter der Leitung von Herrn Unertl statt. Unsere Schüler können hier interessante Einblicke in verschiedene Berufe gewinnen. Vielen Dank für die Organisation an Frau Majewski!

Hier gehts zum Bericht der Stadtzeitung

Elternvortrag und Workshop in der Grundschule zum Thema: Gefahren im Internet

Nach dem interessanten Elternvortrag von Herrn Klas Kratzer am 26. Juni, in dem es um Gefahren im Internet ging, fand am 11. Juli ein Workshop speziell für Grundschulkinder zum Thema statt. Eigens aus Wien war Herr Alexander Schmelzer für die Klasse 4 a angereist, der in Österreich schon lange Orientierungshilfe bei den Themen "Sicheres Internet", "sinnvolle PC-Nutzung" und "soziales Lernen" anbietet.

Anhand spielerischer Beispiele aus ihrem Leben besprachen die Schüler für sie wichtige Themen wie Privatsphäre, Soziale Netzwerke (Instagram, Whatsapp ...), Tipps und Regeln für die Internet- und Handynutzung.

Das Besondere: Herr Schmelzer gestaltete diesen Workshop komplett ohne elektronische Medien!

Vielen Dank an Alexander Schmelzer, der dieses Angebot kostenlos für unsere Schüler anbot, Gernot Reuß und Volker Stöhr für seine Vermittlung!

knöll1

Betriebsbesichtigung beim Brauhaus Riegele – 20.06.2018

Im Zuge der Kooperation mit dem Brauhaus Riegele führte Herr Unertl die Übergangsklasse 7/9 bg durch das Gasthaus, die hauseigene Küche und Konditorei sowie den dazugehörigen Biergarten. Die SchülerInnen bedanken sich für den informativen Rundgang und den netten Austausch.

 tina5tina1

 

Workshop „Streetart“ – 21.06.2018

Die SchülerInnen der Übergangsklasse 7/9 bg haben zusammen mit dem Café Exil an einem Workshop im Kulturpark West teilgenommen. Edward Grabbe, selbst Streetart-Künstler, gab der Klasse einen kurzen Einblick in verschiedene Möglichkeiten von Streetart, wie z. B. Aufkleber, Schablonen, Sprayen…

Im Anschluss konnten die SchülerInnen unter Anleitung und Unterstützung von Herrn Grabbe selbst Schriftzüge erproben. Ein herzliches Dankeschön an das Café Exil sowie Herrn Grabbe für diesen interessanten Nachmittag. Vielen Dank für die Organisation an unsere BOM-Fachkraft Frau Nestler.

tina3tina2

tina4

Wir waren im Schullandheim!!

Vom 4. - 8. Juni waren die 3 a und die 4 a im Schullandheim Violau.

Bei schönstem Wetter haben wir zusammen viele tolle Dinge gemacht:

  • Picknick im Wald
  • Bauernhofbesuch
  • Schwimmen
  • Lagerfeuer 
  • Nachtwanderung
  • Disco
  • Pizzabacken (mit unserem lieben Besuch Frau Pauli und Herr Kunstmann)
  • Sternwartenführung mit dem Hausleiter Herr Mayer

und jeden Tag gab es lecker Essen! Schön wars.

land1land2land3

 

Malwettbewerb des DGB 2018

Am 1. Mai 2018 trafen sich einige Schüler der Klasse 5ak unserer Schule um 11:00 Uhr auf dem Rathausplatz. Im Rahmen der Kundgebungen zum Tag der Arbeit des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) fand dort unter anderem auch die Siegerehrung des diesjährigen Malwettbewerbs statt.5ak

Vor einigen Wochen bewarben wir uns mit selbst gemalten Bildern an dem Malwettbewerb „Gemeinsam arbeiten – gemeinsam leben“. Unsere Klassenkameradin gewann mit ihrem Bild „Kochwerkstatt“ den ersten Platz an unserer Schule. So kam es, dass wir alle zur Preisverleihung kommen durften.

Um 12:00 Uhr war es soweit: Alle Kinder, die aus unserer Klasse da waren, sowie auch viele Kinder von anderen Schulen, durften mit auf die Bühne. Dort wurden wir von verschiedenen Rednern geehrt. Unter anderen hielt auch Frau Rollin eine Rede.

Im Anschluss durften wir uns verschiedene Preise am DGB Stand abholen. Dort gab es auch die Bilder der Sieger auf Postkarten gedruckt.

5ak1

Wir waren im Schullandheim

#schullandheim #thannhausen #17.4-21.4 #ü7-9a #ü7-9b#bus #sonne #challenges #volleyball #fußball #skateboard #herrpfadenhauer #pfadi #herrgutfreund #guterfreund #frauMiller #königin #frauUnglert #jungeKönigin #rapunzel #zauberei #willi #weristeigentlichwilli #sonne #sonne #sonne #eisessen #zimmerolympiade #batiken #beutel #wandern #schnecke #kuscheltier #majidsSocke #Tonvogel #Tischdienst #großerBerg#balkanstraße #bauchtanz #party #sänger #schnitzel #stockbrot #lagerfeuer #marshmallows #heuschnupfen #versteckusimdunkeln #grusel #malefiz #lachen #pflaster #tischtennis #allergie #nasenbluten #giraffe #26affen #besteschüler #freunde #klasse #schule #IHRseidTOLL

schulland0schulland9Schulland1

schulland2schulland4schulland6schulland7schulland8

 

 

Endlich ist er da - unser Wasserspender!

Ganz herzlich wollen wir uns bei unserem Elternbeirat bedanken, der uns tatkräftig bei der Beschaffung

und Installation des Wasserspenders unterstützt hat. Jedes Kind kann sich ab sofort im 1. Stock unserer

frisches Trinkwasser mit oder ohne Kohlensäure selbst "zapfen".

Bitte geben Sie Ihrem Kind eine für Kohlensäure geeignete Trinkflasche mit in die Schule.

Von unseren Schülern wird der Wasserspender sehr gut besucht.

 

wasser2wasser3

 

 

Unser Ausflug zum Brecht-Haus

 
“Es war einmal ein Fisch mit Namen FASCH…  der hatte einen weißen ASCH…” Diese Zeilen stammen aus einem Gedicht von Bertold Brecht. Sie gaben Anlass für den Poesie-Parcours “FISCH FASCH” im Geburtshaus Bertold Brechts, den beide vierten Klassen am 28. Februar, anlässlich des diesjährigen Brecht-Festivals, durchlaufen haben. Zum Schluss gingen alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen selbst ans Werk und dichteten kleine Verse. Das hätte Bert Brecht bestimmt gefallen! 
brecht2 brecht1

Pancake-Friday

Am rußigen Freitag feierte die Klasse 3 a mit ihren Paten aus der Klasse 7/9 a ein englisches "Faschingsfest". Dort werden am Pancake-Tuesday leckere Pfannkuchen gebacken, um den Kühlschrank vor Beginn der Fastenzeit zu entleeren. Der Pancake-Friday bereitete allein Beteiligten viel Spaß und die Pfannkuchen schmeckten allen sehr lecker. Vielen Dank an unsere Frau Keppeler!!

caro0caro1

 

Der Berufsinformationstag an unserer Schule

Am Donnerstag, den 07.02.2018, fand wieder unser alljährlicher Berufsinformationsabend an der St.-Georg Mittelschule statt.

Unsere SchülerInnen konnten in diversen Vorträgen als auch an den Ständen einen vertieften Einblick in eine Vielzahl verschiedener Berufe bekommen. Für manche SchülerInnen haben sich daraus neue Optionen in ihrer Berufswahl ergeben, andere wurden in ihrer Berufsrichtung bestätigt und konnten Kontakte für Praktika oder Ausbildungsstellen knüpfen.

An jener Stelle möchten wir uns nochmals herzlichst bei alle mitwirkenden VertreterInnen der Firmen, Einrichtungen, Berufsschulen sowie der Handwerkskammer für Schwaben für ihre Unterstützung und gute Zusammenarbeit bedanken.

Ein Dank geht ebenfalls an unsere Schulleitung und unterstützenden LehrerInnen sowie an die SchülerInnen der 8. und 9. Jahrgangsstufen, welche auch in diesem Jahr wieder für den Aufbau und das Catering-Buffet zuständig waren.

b1b0b3

b6b9